Über uns

Elterninitiative


Wir sind eine Eltern-Kind-Initiative mit dem Ziel unseren Kindern eine bilinguale (deutsch-englische) Kinderbetreuung in München zu bieten.

Die Kinder sollen sich sicher und geborgen fühlen, gemeinsam spielen und toben und ganzheitlich gefördert werden.

Nach den Ansätzen von Maria Montessori sehen wir die Kinder als eigenständige Persönlichkeiten und möchten sie fördern getreu dem Motto   

„Hilf mir, es selbst zu tun!“.

Elternbeitrag


Als Eltern-Kind-Initiative sind wir auf die Mitarbeit der Eltern angewiesen. Dies soll sich aber für die Eltern in einem annehmbaren Rahmen halten, z.B. müssen mittägliche Koch- und wöchentliche Putzdienste nicht übernommen werden. Einmal im Jahr gibt es jedoch einen Sommerputz, bei dem jede Familie eine kleine Reinigungsaufgabe übernimmt.

 

Jede Familie übernimmt  mindestens einen Elterndienst und es wird erwartet, daß sich die Eltern für ein Minimum von 10 Stunden pro Monat (14 Stunden bei 2 Kindern) einbringen. Dies ermöglicht es uns aktiv die Lern- und Spielumgebung unser Kinder mitzugestalten. Beispielsweise wird die Organisation von Unternehmungen und Veranstaltungen, welche die Kinder in ihrer Kindergartenzeit besuchen, von Eltern geplant. So finden Theaterbesuche, Ausflüge in Wildparks oder die Berge, Skikurse, Museen, Vorträge und ähnliche Aktivitäten mit den Kindern statt.

Desweiteren gibt es auch finanzielle, personaltechnische, handwerkliche, computerbezogene und andere organisatorische Dienste.

Eine gesunde, vitaminreiche und ausgewogene Ernährung steht uns sehr nahe. Ein vollwertiges aus Bioprodukten vorbereitetes Frühstück und Snack wird von den Eltern wochenweise abwechselnd für die Kinder bereitgestellt. Dieser Dienst findet für jedes Elternpaar ca. 3 -4 Mal jährlich statt.

Das leckere Mittagessen wird von einem Bio-Caterer, der täglich frisch kocht, warm in den Kindergarten geliefert.

Bilingualer Kindergarten


 

In ihrem späteren Leben wartet auf unsere Kinder eine Vielzahl von Herausforderungen. In Zeiten in denen die Welt immer mehr zusammenwächst, wird das fließende Beherrschen von Fremdsprachen immer  wichtiger. Der frühe Kontakt mit einer Fremdsprache fördert nicht nur die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder, sondern auch deren kognitive Entwicklung sowie deren sozialen Kompetenzen.

 

Als Lernstart für eine zweite Sprache ist nach wissenschaftlichen Studien der Zeitraum bis zur Einschulung besonders günstig, die Zeit vor dem vierten Lebensjahr sogar empfehlenswert.

 

Die Vermittlung der zweiten Sprache erfolgt in unserer Kindertagesstätte nach dem „Immersion“-Prinzip, der weltweit anerkanntesten Methode Sprachen zu erlernen. Hierbei spricht jeweils eine Erziehungsperson in einer Sprache (deutsch bzw. englisch) mit den Kindern und ermutigt diese in der jeweiligen Sprache zu antworten und zu reagieren.

Unser pädagogisches Konzept


Mehr Informationen entnehmen sie bitte unserem pädagogischen Konzept:

Download
Bubbles e.V. pädagogisches Konzept
221214_pädagogisches_Konzept_Bubbles.pdf
Adobe Acrobat Dokument 239.6 KB

Träger des Kindergartens ist der eingetragene gemeinnützige Verein “Bubbles e.V.“. Mitglieder sind die Eltern der Bubbles-Kinder. Sitzungen finden dreimal im Jahr statt.